CONNECTED

Als das Internet 1962 als ein Projekt Advanced Research Project Agency (ARPA) des US-Verteidigungsministeriums ins Leben gerufen wurde, ahnte kein Mensch, in welchem Maße es unser Leben verändern würde. Verband das Arpanet 1969 noch lediglich vier amerikanische Hochschulen, nutzen das Internet inzwischen Milliarden Menschen im Alltag. Ganze 22 Jahre brauchte es, bis es durchs www und seinen Gründer Tim Berners-Lee zu uns ins Arbeits-, Wohnzimmer und Leben kam.

Staunen Sie über große Denker und Riesenrechner

Schauen Sie dem www bei seinen ersten Kinderschritten zu, erleben Sie noch mal die Entstehung der ersten Web-Services und lassen Sie sich durch spannende Vorträge von Präkursoren, Visionären und Querdenkern fesseln. Folgen Sie uns in Richtung Web 2.0 und lernen Sie mehr zum immer wichtig werdenden Social Media. Daumen hoch? Das ist noch nicht alles.

Sie sind drin

Lernen Sie aus der Schule der Hacker, oder schauen Sie mit den Augen eines Steve Wozniak. Wir zeigen Ihnen die spannende technologische Revolution der 70er und 80er Jahre mit ihren vielen Machern und Denkern - das Museum für Internet holt sie noch mal ins Jetzt.

Es erwartet Sie hoher Besuch

Das Internet ist Teil der Computertechnologie - auch diese findet deshalb mit ihren ganzen Wunderwerken bei uns ihren gebührenden Platz. Das Museum für Internet ist stolz darauf eine Reihe von verschiedenen legendären Computern, an denen das Internet entstand, zeigen zu können: Ob der PDP-Rechner mit Unix Betriebsystem oder der NeXTCube, dem erstes Webserver der Welt. Darüber hinaus stehen Ihnen Original Oldtimer Rechner zur Verfügung, an denen Sie das Internet von Gestern selbst noch mal erleben können: Sei es mit längst vergessenen und nicht mehr aktiven Projekten wie z.B. Geocities oder auf den ersten Websites der Geschichte.

Diesen Ort sollten Sie sich bookmarken

Ab Ende 2015 führen wir Sie in Berlin durch die Geschichte der innovativsten Idee des 20. Jahrhunderts: Und der Besuch im Museum für Internet wird nie langweilig, egal wie oft Sie uns auch besuchen. Deshalb investieren wir auch durchgängig in unseren Arbeitsspeicher mit 100% Edutainment: So sorgen interaktive Installationen, temporäre Flächen für Sonderausstellungen und innovative, digitale Kunstprojekte für die regelmässigen Updates.

THEMEN

VISUALISIERUNG

Interaktive Wand-Installation

Interaktive Installation - Visionäre

INTERAKTIVE INSTALLATION - 3D Globe

Kontakt

 

InternetMuseum.Berlin gUG (haftungsbeschränkt)
Postfach 27 01 37
13471 Berlin
hello(at)internetmuseum.berlin

Impressum